All you need is meat ...

Fürs Grillen oder Barbecue lässt sich jede Art von Fleisch verwenden. Egal ob vom Rind, Schwein, Lamm, Kalb oder Geflügel.


Generell gilt: Alles, was man in der Pfanne kurz braten kann, kann man auch grillen. Allerdings steht und fällt der Erfolg beim Grillen mit der Fleischqualität!

Qualitativ hochwertiges Fleisch …
...darf ruhig etwas „durchzogen“ sein: Zum Grillen soll das Fleisch zart marmoriert sein. Darunter versteht man eine leichte Fettmaserung im Muskel, die sich beim Grillen ausbrät und dafür sorgt, dass das Fleisch saftig und g’schmackig bleibt. Auch ein leichtes Fettranderl schützt das Fleisch vor Austrocknung.

...sollte richtig gereift sein: Im Gegensatz zu Geflügel-, Schweine- und Kalbfleisch sollte Rindfleisch (auch Lammfleisch) vorgereift sein. Diese Reifung sollte idealerweise einige Wochen unter streng kontrollierten Bedingungen vor sich gehen. Während dieser Zeit wird das Fleisch mürbe, zart und entfaltet seinen typisch feinen Geschmack. Gut abgehangenes Fleisch hinterlässt „Abdruckspuren” und weist eine etwas dumpfere Farbe als ganz frisches auf.

...sieht appetitlich aus: Achten Sie darauf, wie das Fleisch angeboten wird. Das Geschäft sollte einen hygienisch einwandfreien und sauberen Eindruck machen. Die Schnittflächen der Teilstücke sollten eher trocken sein. Ist das Fleisch schwabbelig, hat es eine fahle Farbe, ist bereits ungewöhnlich viel Fleischsaft ausgetreten oder ist es sehr dunkel und leimig, so lässt dies auf mangelnde Qualität schließen.

...sollte richtig portioniert werden: Achten Sie darauf, dass Ihre Grillstücke stets quer zur Faser geschnitten werden. Denn nur so ergeben sich zarte, kurze Fleischfasern. Die Stärke der Tranchen zum Grillen sollte etwa zumindest fingerdick sein. Klassische Steaks können durchaus auch noch dicker sein. Ist das Fleisch zu dünn geschnitten, trocknet es beim Grillen rasch aus.
Rechnen Sie, dass Sie pro Person ca. 20 bis 25 dag Fleisch benötigen. Kaufen Sie Fleisch am Knochen (z.B. Koteletts oder Steaks), so rechnen Sie ca. 1/3 an Gewicht dazu. Kaufen Sie Spareribs, so kalkulieren Sie zirka 50 dag je Person.

Zum Thema:

Filosophisch betrachtet
Ideales Packmaterial

Das AMA-Gütesiegel
Geprüfte Qualität

Fleisch am Stiel
Bestecklos glücklich

Kotelettikette
Ein schöner Rücken kann auch entzücken

Spießgesellen
Teryakisouvlákikebap

King Size
Keine Angst vor großen Braten

Filet Défilé
Qual der Wahl