Lammfromm

Lammfleisch, also das Fleisch von sehr jungen Schafen, zählt zu den delikatesten Fleischarten. Aufgrund der naturnahen Haltung hat das Fleisch ein zart würziges Aroma. Lammfleisch zum Grillen sollte idealerweise ca. eine Woche vorgereift sein.

Lammrücken kann mit Knochen (Lammsattel), in Scheiben geschnitten (Doppelsteak), halbiert und in Scheiben geschnitten als Rückenkotelett (Chop) gegrillt werden. Vom ausgelösten Lammrücken stammen die Rückensteaks („Valentine-Steaks” oder „Schmetterlingsteaks”) sowie Karreesteaks (Rückenfiletsteaks), die auch ideal für Spießchen sind.

Lammschlögel mit Knochen, in Scheiben portioniert, ergibt herzhafte Steaks. Aus den Schlögelteilstücken (Kaiserteil, Fricandeau, Nuss, Schlussbraten) werden ebenfalls Steaks geschnitten.

Zum Thema:

Pulled Lamb 
Ein BBQ-Klassiker

Tonis Lamm Tipps
Toni Mörwald grillt es vor

Das Weizer Berglamm
Lamm aus der Oststeiermark

Lafer macht Lamm
Gegrilltes Lammkarree

Lammsteaks
Die Lammkeule beschäftigt uns.

Lammkeule auf Raten
Eine feine Sache

Lamm trifft Kürbis
Ein schöner Rücken kann entzücken

Junge Österreicher
Das beste Lammfleisch für den Rost

Stramm vom Lamm
Am Grill geschmort

Lämmer für Schlemmer
Junge Österreicher

Das Austro-Lamm

Es lebe der Unterschied